• 28. October 2018

    Logistikzentrum

    Neubau einer Zentrale für Logistik und technische Instandsetzung in Langen

    Projektname
    Neubau einer Zentrale für Logistik und technische Instandsetzung in Langen

    Beauftragung
    Objektplanung LPH 1-9

    Auftraggeber
    DFS, Deutsche Flugsicherung GmbH Langen

    Daten
    BGF: 10.000m², BRI 8.800m³, Stahlbetonskelettbau

    Bei dem Neubau handelt es sich um ein L-Förmiges Gebäude mit unterschiedlichen Höhenniveaus. Diese Komposition aus unterschiedlichen Höhen macht, einerseits die innere Zonierung nach außen hin sichtbar, andererseits gliedert sie das Bauwerk.
    Großteil des Erd- und ersten Obergeschosses werden als zweigeschossiger Industierbau ausgebildet und bilden den Lagerbereich des Logistikzentrums.
    Die übrigen Bereiche des Objektes fungieren als Büro- und Verwaltungsbereich sowie Werkstatt.

    Fertigstellung
    vsl. Dezember 2020

  • 27. October 2018

    Rasum 8,33 kHz

    Rasum 8,33 kHz

    Projektname
    Rasum 8,33 kHz

    Beauftragung
    Objektplanung LPH 1-9

    Auftraggeber
    DFS, Deutsche Flugsicherung GmbH Langen

    Beschreibung
    Mit der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1079/2012 sind die europäischen Flugsicherungen verpflichtet, einen einheitlichen Sprachkanalabstand für Flugfunkanlagen europaweit flächendeckend zur Verfügung zu stellen. Für die Umsetzung dieser EU-Verordnung sind wir von der DFS, Deutschen Flugsicherung, beauftragt die baulichen und technischen Voraussetzungen an rund 35 Flugfunkanlagen zu planen und umzusetzen.

    Zeitraum
    2010 – 2019

    • 26. October 2018

      Raucherbox

      Raucherbox für die DFS Deutsche Flugsicherung

      Projektname
      Raucherbox für die DFS Deutsche Flugsicherung

      Beauftragung
      Objektplanung LPH 1-9

      Auftraggeber
      DFS, Deutsche Flugsicherung GmbH

      Daten
      Für die DFS wurde für den Außenbereich ein Modul für die Mitarbeiter als Raucherbox zum Witterungsschutz entwickelt, das flexibel auf dem Campus aufgestellt werden kann. Ziel war es ein Modul zu entwickeln, welches vor Ort zusammengebaut werden kann.
      Das Modul besteht aus quadratischem Stahlrohr, das vor Ort zusammengeschraubt wird. Der ganze Rahmen ist mit einem Edelstahlgewebe überzogen, der wie eine Sänfte wirkt. Der Innenbereich ist mit zwei Aschenbechern sowie zwei Anlehnhölzern in einem warmen Farbton ausgestattet.

    • 25. October 2018

      Senderstation Wasserkuppe

      Umbau und Sanierung der Sende- und Empfangsstelle Wasserkuppe-Rhön

      Projektname
      Umbau und Sanierung der Sende- und Empfangsstelle Wasserkuppe-Rhön

      Beauftragung
      Generalplanung LPH 1-9

      Auftraggeber
      DFS, Deutsche Flugsicherung GmbH Langen

      Daten
      BGF: 250², BRI 785³
      Die Sendestelle der DFS liegt auf dem höchsten Punkt Hessens in exponierter Lage auf der Wasserkuppe. Die Holzverkleidung des Gebäudes wurde durch eine Aluminiumpaneelfassade ersetzt. Hierbei werden technische Anlagen hinter der vorgehängten Fassade integriert und vor den extremen Witterungsbedingungen auf der Wasserkuppe geschützt. Die weichen „Ecken“, die horizontal gebänderte Struktur und das Farbkonzept mit zwischen Blau und grau abgestuften Farben der Paneele passen das Gebäude in die weiche Landschaft der Rhön ein.

      Fertigstellung
      April 2007

      Perspektiven