Umbau und Brandschutzsanierung Amtsgericht Höchst

Projektname
Umbau und Brandschutzsanierung Amtsgericht Höchst

Beauftragung
LPH 3-8

Auftraggeber
LBIH – Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Rhein-Main

Daten
BGF 4000 m²
Das Amtsgerichtes in Frankfurt-Höchst ist um ein Bauwerk des Historismus, errichtet im Zeitraum zwischen 1910 – 1914. Das Amtsgericht Höchst mit seinem Nebengebäude steht entsprechend dem Gesetz zum Schutz der Kulturdenkmäler unter Denkmalschutz.

Durch den Einbau einer flächendecken Brandmeldeanlage, neuer Brandabschnittstüren der notwendigen Fluren sowie der Ertüchtigung vorhandener Türen wird ein adäquater Stand des Brandschutzes erreicht. Hautaugenmerk wurde bei der Sanierung auf die Ausgestaltung und Wiederherstellung der Treppenhalle in der bauzeitlichen Farbfassung gelegt.
Sanierung bei laufendem Betrieb.

Fertigstellung
März 2017

weitere Projekte